Wann auf einen Ausbildungsplatz bewerben?

Wann ist der ideale Zeitpunkt, um sich auf einen Ausbildungsplatz zu bewerben?

Das Ende der Schulzeit naht und Du fragst dich, was danach kommen soll? Hier erfährst du, wann Du Dich für Ausbildungsplätze bewerben kannst.

Die Goldene Regel für den richtigen Bewerbungszeitpunkt:

Wie man so schön sagt: „Der frühe Vogel fängt den Wurm.“ Ein altes Sprichwort, aber in diesem Fall sehr passend. Es erscheint vielleicht traurig und enttäuschend, aber die Wahrheit ist: Den perfekten Zeitpunkt, um sich auf eine Ausbildung zu bewerben, gibt es nicht. Je früher Du anfängst Dich zu bewerben, umso besser sind Deine Chancen, einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bekommen.

Wann kann ich frühestens beginnen mich zu bewerben?

Es ist empfehlenswert, schon mit deinem Versetzungszeugnis der 9. Klasse, bzw. ein Jahr bevor Du Deinen Schulabschluss machst, Bewerbungen zu verschicken.

Die Unternehmen fangen in der Regel ein Jahr vor Ausbildungsbeginn an, nach geeigneten Azubis zu suchen. Den Zeitpunkt solltest Du nutzen, um deine Bewerbungen herauszuschicken.

Dafür solltest Du Dir natürlich im Vorfeld über eine Ausbildung Gedanken gemacht haben. Frag Dich also schon, was Du später einmal machen möchtest und suche gezielt nach passenden Ausbildungsberufen. Du kannst auch schon sehr früh beginnen, Bewerbungen zu schreiben und diese so vorzubereiten. Dann brauchst Du sie später nur noch einmal zu kontrollieren und abzuschicken.

Wann sollte ich mich spätestens bewerben?

Spätestens wenn Du Dein Halbjahreszeugniss der 10. Klasse im Januar bekommst, solltest Du Deine Bewerbungen abschicken. Einige Unternehmen haben aber zu dem Zeitpunkt bereits Stellen besetzt und ihr Bewerbungsverfahren abgeschlossen. Informiere dich also rechtzeitig auch bei den Unternehmen.

Natürlich kannst Du Dich auch erst mit Deinem Abschlusszeugnis bewerben. Die begehrten Ausbildungsberufe sind dann aber meist leider schon vergeben.

Natürlich gibt es auch überall Ausbildungsberufe, die nicht sehr gefragt sind. Bei denen findest Du mit einer Last-Minute Bewerbung vielleicht auch noch einen Ausbildungsplatz. Welche Ausbildungen das sein könnten, findest Du hier im Blog.

Viele Ausbildungsausschreibungen findest Du übrigens bei der Agentur für Arbeit, entweder Online oder in der Filiale in Deinem Umkreis.

Wann beginnt das Ausbildungsjahr?

Üblicherweise beginnt das Ausbildungsjahr am 1. August. Manchmal aber auch erst am 1. September. Du solltest dich im Vorfeld also bei deinem Betrieb über den Ausbildungsbeginn informieren.

Muss ich noch etwas wissen?

Eigentlich nicht. Merke Dir nur, dass Deine Chancen besser stehen, je früher du dich bewirbst. Eine frühe Bewerbung ersetzt zwar keine fehlenden Qualifikationen, macht aber einen zielstrebigen und guten Eindruck. Es zeigt, dass Du dich gut informiert hast und Dir sicher bist, was Du machen möchtest. Auch zeigt es, dass Du vorausschauend bist und Dir nicht erst über Deine Zukunft Gedanken machst, wenn deine Schulzeit vorbei ist. Viele Tipps zur Bewerbung findest Du unter diesem Link und hier.

Falls du noch Fragen zur Bewerbung, den Fettnäpfchen bei Online-Bewerbungen, dem perfekten Bewerbungsfoto oder dem Vorstellungsgespräch haben solltest, hilft dir der Prozubi-Blog bestimmt weiter!

Weitere wichtige Hinweise:

Man kann sich nie früh genug über seine Zukunft Gedanken machen, oder? Mit den Angeboten von Prozubi kannst Du Deine Leistungen für deine IHK-Abschlussprüfung positiv beeinflussen und auch schon während Deiner Zeit in der Berufsschule lernen. In unserem Shop findest Du verschiedene Angebote, zum Beispiel für Verkäufer/innen, Kaufleute im Einzelhandel oder Bürokaufleute. Schau Dich am besten einfach Mal bei uns um.

[yasr_visitor_votes size=“small“]

Bildnachweis: CC by Michi_munich / flickr.com

2016-10-13T14:06:51+00:00 Fit für die Bewerbung|