Die mündliche Prüfung: Verkäufer/in

Bild: Teenager halten Daumen hoch zum Gratulieren © Robert Kneschke / fotolia

Was erwartet Dich in der mündlichen Prüfung?

Nach Deiner schriftlichen Prüfung erwartet Dich jetzt noch die mündliche Prüfung! Danach kannst Du Dich endlich Verkäufer/in nennen. Die IHK hat für verschiedene Berufe unterschiedliche Formate für die mündliche Prüfung ausgewählt. Für Deinen Beruf gibt es das Fallbezogene Fachgespräch. 

Was ist ein Fallbezogenes Fachgespräch?

Du sollst im Fallbezogenen Fachgespräch eine von zwei zur Wahl gestellten praxisbezogenen Aufgaben bearbeiten. Das Gute: Die Branchenzugehörigkeit Deines Ausbildungsbetriebs wird hierbei berücksichtigt. In unserem Video zum Fallbezogenen Fachgespräch erhältst Du auch einen kurzen Überblick. Mehr Informationen zur mündlichen Abschlussprüfung für Deinen Beruf findest Du unter dem Video. 

Welche Inhalte sind relevant?

Du sollst im Rahmen des Fachgespräches anhand einer von zwei Dir zur Wahl gestellten praxisbezogenen Aufgaben zeigen, dass Du kunden- und serviceorientiert handeln kannst. Die festgelegte Wahlqualifikationseinheit ist die Grundlage für die Aufgabenstellung. Der im Berichtsheft dokumentierte Warenbereich ist hierbei zu berücksichtigen.

Dies sind die möglichen Wahlqualifikationseinheiten:

  1. Warenannahme, Warenlagerung
    Bestandssteuerung
    Warenannahme und -kontrolle
    Warenlagerung
  2. Beratung und Verkauf
    Beratungs- und Verkaufsgespräche
    Umtausch, Beschwerde und Reklamation
    Verhalten in schwierigen Gesprächssituationen
  3. Kasse
    Service an der Kasse
    Kassensystem und Kassieren
    Umtausch, Beschwerde und Reklamation
  4. Marketingmaßnahmen
    Werbung
    visuelle Verkaufsförderung
    Kundenbindung, Kundenservice

Wie ist der Ablauf eines Fallbezogenen Fachgesprächs?

Du wirst zu Deiner mündlichen Abschlussprüfung, also zum Fallbezogenen Fachgespräch, schriftlich vom zuständigen Prüfungsausschuss eingeladen. Dies erfolgt in der Regel sechs bis acht Wochen nach der schriftlichen Prüfung. In Deiner Einladung teilt Dir der Ausschuss das Datum der Prüfung, die Uhrzeit, den Ort und die Punkte aus der schriftlichen Abschlussprüfung mit.

Du hast eine Vorbereitungszeit von 15 Minuten. Das Fallbezogene Fachgespräch dauert dann maximal 20 Minuten. In Deiner Vorbereitung kannst Du dir stichpunktartig Notizen machen und solltest dabei beachten, dass Du deine Ergebnisse mündlich präsentierst. Hierbei solltest Du auch nicht vergessen, dass es ein FALLbezogenes Fachgespräch ist. Deine Ergebnisse sollten also insbesondere zu dem gestellten Fall passen und Du solltest hier beispielsweise (!) eine kundenorientierte Lösung oder rechtliche Zusammenhänge, die den Fall betreffen, beachten.

Nach Deiner mündlichen Prüfung berät sich der Prüfungsausschuss über die erbrachte Leistung und teilt Dir dann mit, ob Du bestanden hast. Übrigens erhältst Du auch einen schriftlichen Bescheid über das Bestehen (oder Nichtbestehen) Deiner gesamten Abschlussprüfung. Diese legst Du deinem Ausbildungsbetrieb vor. Dann geht das alles noch zur Industrie- und Handelskammer. Die IHK prüft das Ergebnis des Prüfungsausschusses. Dann ist es soweit: Du bekommst Dein Zeugnis! Dann bleibt auch uns nichts weiter übrig, als Dir zur bestandenen Prüfung zu gratulieren!

Wie sieht eine mögliche Aufgabe aus?

Eine mögliche (!) Aufgabenstellung könnte wie folgt aussehen:

Situation: Sie sind in Ihrem Betrieb für den Warenausgang verantwortlich. Die Geschäftsleitung hat einen weiteren Mitarbeiter für diesen Bereich eingestellt. Nun sollen Sie Ihren neuen Mitarbeiter einarbeiten. Der neue Mitarbeiter soll in einigen Monaten an einer Außenstelle den Warenausgang durchführen.

  1. Erklären Sie Ihrem neuen Kollegen die Arbeitsschritte im Warenausgang. Bei den Waren handelt es sich um leicht verderbliche Lebensmittel.
  2. Wie gehen Sie vor, wenn Sie feststellen, dass einige Produkte, die gerade von der Spedition abgeholt werden, verdorben sind? Beachten Sie betriebsspezifische Regelungen bei Feststellung der Mängel.
  3. Welche Auswirkungen könnte es haben, wenn der Kunde Ihres Betriebs verdorbene Lebensmittel von Ihnen erhält?
  4. Wie könnte der Wareneingang des Kunden handeln, wenn die Warenmängel festgestellt werden?

Lust auf mehr Aufgaben zum Fallbezogenen Fachgespräch? Dann schau Dir jetzt unsere Angebote an. Mit Prozubi kannst Du lernen, wann und wo Du willst. Mit hunderten Lernvideos und tausenden Übungsaufgaben bereiten wir Dich auf Deine IHK-Abschlussprüfung vor und begleiten Dich während der Ausbildung. Unsere Lernpakete kannst Du für 1, 3, 6, oder 12 Monate buchen. Alle Lernvideos und Übungsaufgaben erstellen wir streng anhand der Vorgaben des IHK-Prüfungskatalogs. Alle Inhalte werden laufend auf dem neuesten Stand gehalten, sodass Du stets perfekt informiert bist. Alle Prozubi-Angebote findest Du unter www.prozubi.de/ihk-pruefung.

 

2018-01-16T12:22:37+00:00 Fit für die Prüfung|