Körpersprache fürs Bewerbungsgespräch

Bild: Four different poses of one woman waiting for interview. = © BlueSkyImages / fotolia

So findest Du mit der richtigen Körpersprache deine Wunschausbildung

Ganz klar – Körpersprache ist wichtig. Aber wie entscheidend sie für dein Leben und damit auch für deine Ausbildung sein kann, wird oft unterschätzt. Hier findest Du einen ganz einfachen Trick, wie Du nicht nur gestärkt in eine Bewerbungsgespräch gehen kannst, sondern auch erfolgreicher durchs Leben schlenderst!

Was ist die genaue Idee dahinter?

Die Idee hinter dem Körpersprache-Trick, den ich gleich noch erklären werde, beruht auf einer Studie der amerikanischen Sozialpsychologin Amy Cuddy.

Sie hat erforscht, dass bestimmte Körperhaltungen unsere Hormone im Gehirn so steuern, dass wir nicht nur von anderen als selbstbewusster wahrgenommen werden, sondern uns auch besser fühlen.

Klingt unrealistisch? Vielleicht ist das so, aber eigentlich ist es nichts weiter als sehr simple Biologie. Wie genau du diese Biologie für ein Bewerbungsgespräch für eine Ausbildung anwenden kannst, erkläre ich dir jetzt.

Die Körperhaltung vor einem Bewerbungsgespräch:

Hast Du schon einmal mit einer Gruppe von Bewerbern auf einen Vorstellungstermin gewartet? Wenn ja hast Du vielleicht etwas an ihrer Körperhaltung bemerkt. Fast jeder Mensch, der auf ein Bewerbungsgespräch wartet nimmt die selbe Pose ein. Er sitzt zusammengesunken auf seinem Stuhl, die Hände meist verschränkt und schaut beschämt auf den Boden.

Bewerbungsgespräche sind nicht schön und die meisten von uns sind wohl in einer solchen Situation sehr nervös. Wir fühlen uns fehl am Platz, haben Angst im Weg zu stehen und machen uns alle klein. Wir wollen nicht negativ auffallen, also versuchen wir am besten gar nicht wahrgenommen zu werden und machen uns von Natur aus sehr klein. Lieber keine Bewegung machen, als eine falsche.

Genau da beginnt der Misserfolg!

In einer unterwürfigen Haltung mit verschränkten Armen, gesenktem Blick und krummen Rücken, produziert unser Gehirn ein Hormon namens Cortisol. Das ist eines der wichtigsten Stresshormone. Wird in unserem Gehirn viel davon produziert, bekommen wir Angst. Demzufolge wirken wir dann auch ängstlicher, schüchtern und zurückhaltend. Wir machen uns damit sprichwörtlich unsichtbar.

Was kann man dagegen tun ? – Die 2 Minuten Chef-Haltung bitte!

Ein einfacher Trick ist des Rätsels Lösung. Wenn es Körperhaltungen gibt, die deinen Stresspegel steigen lassen, gibt es auch welche, die das Gegenteil bewirken. Das sind die Chef-Haltungen.

Bevor Du in ein Vorstellungsgespräch für deinen Ausbildungsplatz, oder irgend eine andere bedrückende Situation bestehen musst, plane zwei Minuten für dich ein, in denen Du dich richtig groß machst. Das kann ruhig albern aussehen und Du musst das auch nicht vor allen anderen tun.  Such dir irgendwo in der Nähe ein ruhiges Plätzchen für dich, die Toilette geht zur Not auf jeden Fall. Im folgenden Video haben wir das ganze einmal für dich dargestellt, damit Du es dir besser vorstellen kannst. Es wird zwar über Präsentationen geredet, aber ein Bewerbungsgespräch ist ja schließlich auch eine Präsentation und zwar von dir!

Verschränke die Arme hinter dem Kopf und leg die Füße hoch oder bau dich richtig breitbeinig und mit in die Seiten gestemmten Armen vor deinem eigenen Spiegelbild auf. Nehme einfach eine der Posen ein, mit der dir andere immer sagen wollen, dass sie stärker sind.

Halte diese Pose zwei Minuten lang. Dein Gehirn produziert in der Zeit Testosteron. Das ist ein recht bekanntes Hormon, was vor allem Männern zugeschrieben wird, aber wir alle haben es. Unter diesem Link findest du übrigens noch mehr Input zum Thema Power-Posing.

Es ist das Hormon, was uns stark macht oder stark wirken lässt. Das heißt jetzt jedoch nicht, dass du dir auch einfach irgendwelche Testosterone spritzen kannst und alles gut ist! Zu viel Testosteron ist auch nicht gut. Man wirkt dann schnell egoistisch. In einem gesunden Maße kann es uns jedoch helfen schwierige Situationen zu meistern. Wie zum Beispiel bei einem Vorstellungsgespräch für eine mögliche Ausbildung.

Was bringt die 2-Minuten-Chef-Haltung?

Nach zwei Minuten Chef-Haltung hat dein Körper ein Hormonverhältnis erreicht, was dich stärken wird. Denke anschließend daran, nicht wieder zusammenzufallen, sondern bleibe gerade, zieh die Schultern zurück und lächeln nicht vergessen.

Dies ist zwar keine hundertprozentige Erfolgsgarantie, aber einen Versuch wert. Es wird dir jedenfalls helfen sicherer im Bewerbungsgespräch für deinen Ausbildungsplatz zu kämpfen. Bei unseren Kollegen von azubi-azubine.de findest du noch viele weitere Tipps, um ein Bewerbungsgespräch zu meistern. Den Link dazu gibt es hier!

Prüfungsvorbereitung mit Prozubi – So lernt man heutzutage!

Deine neue Körpersprache kannst du natürlich auch vor Beginn deinerAbschlussprüfung  anwenden. Wir haben dazu noch ein weiteres Angebot für dich: Mit Prozubi.de, der neuen Online-Lernplattform, mit der sich kaufmännische Auszubildende auf ihre Zwischen- und Abschlussprüfung vorbereiten können, kannst Du dich perfekt vorbereiten. Prozubi hilft mit seinem einzigartigen Lernkonzept aus Wissensvermittlung und Lernkontrolle Auszubildenden dabei, ihre Prüfung gut zu bestehen.

In unserem Shop für die Abschlussprüfung findest Du super Angebote für verschiedene Ausbildungsberufe. So bist Du super auf Deine Prüfung vorbereitet! Besorg’ Dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung auf Deine Abschlussprüfung!

[yasr_visitor_votes size=“small“]

 

Bildnachweis: © BlueSkyImages – Fotolia.com; © alphaspirit – Fotolia.com; © rangizzz – Fotolia.com

2016-11-06T18:23:42+00:00 Fit für die Bewerbung|