Der Aufbau der IHK-Abschlussprüfung für Kaufleute für Marketingkommunikation

Bild: Portrait of beautiful natural girl during studying © gpointstudio / fotolia

Die Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Marketingkommunikation gehört ist ein beliebter Ausbildungsberuf. Doch um in diesem Beruf nach der Ausbildung tatsächlich arbeiten zu können, musst Du vorher natürlich die Abschlussprüfung bestehen. Wir erklären Dir hier genau, wie Deine Prüfung aufgebaut ist und aus welchen Inhalten sie sich zusammensetzt.

Das Lernpaket für Kaufleute für Marketingkommunikation!

Hier geht’s zum Lernpaket. Mit unseren hunderten Lernvideos und tausenden Übungsaufgaben kommst Du sicher durch die Abschlussprüfung! Einfach buchen und direkt mit dem Lernen anfangen! In unserem Lernpaket sind Lernvideos zu den Prüfungsthemen: Rechnungswesen, Grundlagen der Statistik, Marketinggrundlagen und Marktforschung sowie Wirtschafts- und Sozialkunde enthalten. Bei sehr berufsspezifischen Inhalten kann es sein, dass unser Lernpaket nicht alle Fachinhalte abbildet. Wir arbeiten stetig daran auch für Deinen Ausbildungsberuf zum Kaufmann/ -frau für Marketingkommunikation alle Inhalte abzubilden. Unsere Prüfungsvorbereitung ist streng nach den Vorgaben der IHK erstellt.

Deine Zwischenprüfung

In Deiner Zwischenprüfung hast Du eine Prüfungszeit von 120 Minuten und bearbeitest rund 50 Aufgaben. Für Deine Zwischenprüfung sind vier Prüfungsgebiete relevant:

Arbeitsgestaltung und Informationsverarbeitung
Im ersten Prüfungsbereich werden Dir 6 Aufgaben gestellt. Du solltest Dich hier insbesondere auf die Bereiche Arbeitsorganisation, Qualitätssichernde Maßnahmen und  Informations- und Kommunikationssysteme vorbereiten.

Planung von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen
Im zweiten Prüfungsbereich erwarten Dich 19 Aufgaben zu den Gebieten Kommunikation, Kundenbeziehungen, Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben, Marktbeobachtung und -analyse, Zielgruppen, Markenführung, Briefing sowie Konzeptionierung.

Kaufmännische Geschäftsprozesse
In diesem Prüfungsbereich gibt’s 9 Aufgaben. Relevant sind die Gebiete Auswahl und Beauftragung von Dienstleistern, Rechnungs- und Finanzwesen und Controlling.

Wirtschafts- und Sozialkunde
Im letzten Prüfungsgebiet Deiner Zwischenprüfung werden Dir 16 Aufgaben gestellt. Hier sind folgende Themen wichtig: Stellung, Rechtsform und Struktur, Gesamt- und einzelwirtschaftliche Funktion der Marketing- und Kommunikationswirtschaft, Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen, Rechtliche Grundlagen, Vertragsstörungen, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz

Wenn du dich auf diese Bereiche gut vorbereitest, solltest Du Deine Zwischenprüfung meistern können. Und noch ein kleiner Tipp: Je früher und intensiver Du Dich auf die Zwischenprüfung vorbereitest, desto besser sitzt der Prüfungsstoff dann bei der Abschlussprüfung.

Deine Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung der IHK selbst besteht aus vier Prüfungsfächern und lässt sich in zwei Abschnitte aufteilen, die schriftliche und die mündliche Prüfung. Im Folgenden zeige ich Dir die Prüfungsthemen, die relevant für Deine Abschlussprüfung sind.

Die schriftliche Prüfung
Im schriftlichen Teil wirst Du in drei Bereichen geprüft. Bei Fachaufgaben wird das Anwenden der Fremdsprache Englisch gebietsübergreifend geprüft. Schauen wir uns mal genauer an, welche Prüfungsthemen in deiner Prüfung drankommen können.

Entwicklung von Marketing- und Kommunikationskonzepten
Im Bereich Marktanalyse und Zielgruppenbestimmung sind die beiden Themen Marktbeobachtung und Analyse und Zielgruppen prüfungsrelevant. Du sollst Dich im Bereich Marketing- und Kommunikationsplanung auf das Briefing, die Konzeptionierung, die Markenführung und die Steuerung der kreativen Umsetzung vorbereiten. Im Themenbereich Maßnahmekonzeption und Feinplanung des Medieneinsatzes sind für Dich die Bereiche Feinplanung des Medieneinsatzes und der Medieneinsatz relevant. Im letzten Bereich dieses Faches schau dir die Budgetplanung und Kalkulation an. Du hast für die Beantwortung dieser ungebundenen Aufgaben am ersten Prüfungstag eine Bearbeitungszeit von 150 Minuten.

Umsetzung und Steuerung von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen
Für die Beantwortung der gebundenen und ungebundenen Aufgaben hast Du am zweiten Prüfungstag 90 Minuten Zeit. Das Gebiet Beauftragung von Dienstleistern umfasst die Themen Auswahl und Beauftragung von Dienstleistern, Qualitätssichernde Maßnahmen und Arbeitsorganisation. Im zweiten Gebiet Herstellung und Medieneinsatz geht´s um die Organisation interner und externer Herstellungsprozesse, den Medieneinsatz, Rechte und Lizenzen und Informations- und Kommunikationssysteme. Im Gebiet Maßnahmencontrolling werden die Themen Kontrolle und Abschluss der Maßnahme, Rechnungs- und Finanzwesen und das Controlling überprüft.

Wirtschafts- und Sozialkunde
Auch hier gibt es wieder gebundene und ungebundene Aufgaben, für die Du am zweiten Prüfungstag 60 Minuten Zeit hast. Schaue Dir hierfür gründlich die Stellung, Rechtsform und Struktur, die Gesamt- und einzelwirtschaftliche Funktion der Marketing- und Kommunikationswirtschaft, die Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen an. Außerdem sind die Gebiete Rechtliche Grundlagen, Vertragsstörungen, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie Umweltschutz relevant.

Die mündliche Prüfung
Die mündliche Prüfung findet in Form eines Fallbezogenen Fachgespräches statt. Du sollst im Rahmen dieses Fachgespräches anhand einer praxisbezogenen Aufgabe zeigen, dass Du die entsprechende Aufgabenstellung analysieren kannst. Du darfst aus zwei Aufgaben eine auswählen. Der betriebliche Bereich, in dem Du ausgebildet wurdest, wird hier berücksichtigt. Du hast eine Vorbereitungszeit von maximal 20 Minuten; das Fachgespräch dauert höchstens 20 Minuten.

Hilfe beim Lernen

Das klingt jetzt alles sehr viel! Damit Du keine Angst vor Deiner IHK-Abschlussprüfung haben musst, solltest Du bestens vorbereitet sein. Das geht am besten mit unseren Prozubi-Lernvideos, die Dir alle wichtigen Lerninhalte auf einfache Weise erklären.