Prüfungsthemen

IHK-Prüfungsstoff jetzt online lernen!

Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Hier kannst Du Dir den vollen Text des Videos “Beendigung von Arbeitsverhältnissen” durchlesen.

Diese Lektion ist in dem Modul “Personaleinstellung und Beendigung von Arbeitsverhältnissen” enthalten.
Mit der Lektion “Beendigung von Arbeitsverhältnissen” kannst Du Dich optimal auf Deine

IHK-Prüfung vorbereiten. Für Deine Prüfungsvorbereitung stehen Dir prüfungsnahe Fragen in spannenden Quizzes zur Verfügung. Außerdem bieten wir Dir zahlreiches Zusatzmaterial für Deine IHK-Prüfung.
Dank unserer Videos, kannst Du jedes Thema für Deine IHK-Abschlussprüfung genau in Deinem Tempo lernen.

“Sehen wir uns nächste Woche in der Kantine?” Fragst du deine Kollegin. Leider endet ihr Arbeitsverhältnis an diesem Freitag, deshalb wird daraus nichts. So ein Mist. Welche Möglichkeiten es gibt, dass ein Arbeitsverhältnis zu Ende geht, das erfährst du jetzt.

Grundsätzlich kannst du dabei drei Möglichkeiten unterscheiden. Die erste ist die Kündigung. Dazu könnte ich dir jetzt ein bisschen mehr erzählen, das mache ich aber in einem eigenen Video. Außerdem kannst du mit deinem Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag schließen. Die dritte Möglichkeit ist, dass befristete Arbeitsverträge einfach auslaufen.

Schauen wir uns zunächst den Aufhebungsvertrag genauer an. Hiermit einigen sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber darauf, dass das Arbeitsverhältnis des Arbeitnehmers endet.

Da das Arbeitsverhältnis durch den Aufhebungsvertrag einvernehmlich endet, müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber auch keine Kündigungsfristen einhalten. Auch die Vorschriften zum Kündigungsschutz gelten hier nicht und der Betriebsrat muss auch nicht angehört werden. Deswegen zahlen Unternehmen bei Aufhebungsverträgen auch häufig eine höhere Abfindung.

Wenn sich die Beteiligten einmal auf einen Aufhebungsvertrag geeinigt haben, kann der Arbeitnehmer danach allerdings auch keine Kündigungsschutzklage mehr einreichen, selbst wenn ihn der Arbeitgeber in einer Konfliktsituation mit einem solchen Vertrag überrascht.

Arbeitsverträge können befristet sein. Sie enden dann, wenn die Frist abgelaufen ist. Meistens haben befristete Arbeitsverträge eine zeitliche Frist. Sie enden dann an dem Tag, der im Arbeitsvertrag als letzter Arbeitstag festgelegt ist. Hier kannst du dir merken, dass die Arbeitsverträge nur auf höchstens zwei Jahre befristet sein dürfen. Innerhalb dieser zwei Jahre darf der Vertrag auch nur dreimal verlängert werden. Nach diesen zwei Jahren oder  drei Verlängerungen wird der Arbeitsvertrag automatisch unbefristet.

Arbeitsverträge können aber nicht nur zeitlich befristet sein. Die andere Befristungsmöglichkeit ist der Sachgrund. Hier endet die Frist des Arbeitsvertrags, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Oft werden zum Beispiel Arbeitnehmer befristet eingestellt, wenn ein anderer Mitarbeiter erkrankt ist. Die Frist endet dann automatisch, wenn der erkrankte Mitarbeiter wieder gesund ist.

Alle Einzelheiten zu befristeten Arbeitsverträgen findest du  im Teilzeit und- Befristungsgesetz.

Wenn ein Arbeitsverhältnis zu Ende geht, muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer einige Unterlagen aushändigen.

Zum einen gibt es das Arbeitszeugnis. Der Arbeitgeber ist zu Aushändigung eines einfachen Arbeitszeugnisses verpflichtet. Der Arbeitnehmer kann aber auch ein qualifiziertes Arbeitszeugnis verlangen. Der Unterschied besteht darin, dass das einfache Arbeitszeugnis nur Auskunft über Art und Dauer der Beschäftigung gibt, das qualifizierte Arbeitszeugnis hingegen beinhaltet auch noch Angaben über die Führung und die Leistung des Arbeitnehmers.

Weitere wichtige Unterlagen sind der Sozialversicherungsausweis und die Lohnsteuerkarte. Auch die Arbeitsbescheinigung muss der Arbeitgeber aushändigen. Die benötigt ein Arbeitnehmer, wenn er Arbeitslosengeld beantragt hat. Außerdem bekommt der Arbeitnehmer noch seine Urlaubsbescheinigung, die Lohnsteuerbescheinigung und die Verdienstbescheinigung.

Arbeitsverhältnisse können unterschiedlich enden. Ich habe dir in diesem Zusammenhang etwas zum Aufhebungsvertrag und zum Fristablauf bei befristeten Arbeitsverträgen erzählt. Zur Kündigung erfährst du etwas in einem eigenen Video. Außerdem habe ich dir noch gezeigt, welche Unterlagen ein Arbeitgeber dem Arbeitnehmer aushändigen muss, wenn er den Betrieb verlässt.

Verlassen mal Leute deinen Betrieb, dann kommen bald bestimmt auch wieder welche dazu, mit denen du dich in der Kantine zum Essen treffen kannst.