Produktionsfaktoren, Arbeitsteilung und Leistungsprozesse 2016-10-13T14:06:20+00:00
Produktionsfaktoren, Arbeitsteilung und Leistungsprozesse jetzt lernen!

Produktionsfaktoren, Arbeitsteilung und Leistungsprozesse

Produktionsfaktoren

Volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Boden (Natur)

Volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Arbeit

In dieser Lektion lernst Du den volkswirtschaftlichen Produktionsfaktor Arbeit kennen. Du lernst, wie Du den Begriff definierst und was dispositive und exekutive Arbeit bedeutet. Die perfekte Vorbereitung auf Deine IHK-Abschlussprüfung.

Volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Kapital

Volkswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Bildung

In dieser Lektion geht es um den Produktionsfaktor Bildung. Dieser Produktionsfaktor ist heutzutage sehr wichtig und ergänzt die anderen drei Produktionsfaktoren. In dieser Lektion zeigen wir Dir, wieso der Faktor so wichtig ist und nennen Dir einige Beispiele zum Thema volkswirtschaftlicher Produktionsfaktor Bildung.

Betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Betriebsmittel

Betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Werkstoffe

Betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Rechte

Betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Ausführende Arbeit

Betriebswirtschaftliche Produktionsfaktoren: Dispositive Arbeit

Knappheit der Produktionsfaktoren

Arbeitsteilung

Wirtschaftssubjekte

Der erweiterte Wirtschaftskreislauf

In dieser Lektion lernst Du den erweiterten Wirtschaftskreislauf kennen. Der erweiterte Wirschaftskreislauf besteht aus den Haushalten, den Unternehmen, dem Staat, den Banken und dem Ausland. Mit diesem Wissen bist du für Deine IHK-Abschlussprüfung perfekt vorbereitet.

Arbeitsteilung

In Deinem Betrieb kannst Du schlecht die ganze Arbeit allein erledigen, auch wenn Dir das manchmal so vorkommt. Vielmehr ist die Arbeit in den allermeisten Unternehmen auf mehrere Schultern verteilt. Das nennt sich Arbeitsteilung. In dieser Lektion lernst Du verschiedene Arten der Arbeitsteilung kennen. Außerdem erfährst Du etwas über die Vor– und Nachteile der Arbeitsteilung, damit Du auf Deine IHK-Abschlussprüfung optimal vorbereitet bist.

Chancen der Globalisierung

Die Globalisierung gewinnt für die meisten Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Im Zuge der weltweiten Kommunikation und dem Abbau der internationalen Handelsbarrieren kannst Du sie als eine Verflechtung der Weltwirtschaft verstehen. In dieser Lektion erfährst Du mehr darüber. Die Unternehmen sehen in der Globalisierung viele Vorteile. Es bestehen aber auch Risiken. Auch diese lernst Du für Deine IHK-Abschlussprüfung in dieser Lektion kennen.

Betrieblicher Leistungsprozess

Betrieb als Wirtschaftseinheit

Beschaffung und Lagerung

Leistungserstellung und Produktion

Absatz

Zulieferer

Dienstleistungen

Kombination und Substitution von Produktionsfaktoren

Auswirkung der Leistungserstellung auf die Umwelt

Marktforschung

In dieser Lektion erfährst Du, was Du Dir unter Marktforschung vorstellen kannst. Außerdem lernst Du warum, worauf und wie Marktforschung erfolgt. Zum Schluss zeigen wir Dir, welche Methoden die Marktforschung nutzt. So kann beim Thema Marktforschung in Deiner IHK-Abschlussprüfung nichts schief gehen!

Produktpolitik

In dieser Lektion zeigen wir Dir, was die Produktpolitik mit dem Produkt zu tun hat. Du lernst, dass der Produktlebenszyklus auf und ab geht und mit welchen Maßnahmen Du den Absatz steigern kannst. So bist Du fit für Deinen Berufsalltag und Deine IHK-Abschlussprüfung.

Sortimentspolitik

In dieser Lektion erfährst Du, dass es bei der Sortimentspolitik um alle Entscheidungen geht, die die Auswahl der angebotenen Produkte betreffen. Außerdem lernst Du, inwiefern ein Sortiment breit oder eng, tief oder flach sein kann. Welche Maßnahmen Du mit der Sortimentspolitik ergreifen kannst, um das Sortiment für Kunden attraktiver zu machen, das verraten wir Dir auch. So kennst Du alle Tipps und Tricks der Sortimentspolitik für eine gelungene IHK-Prüfungsvorbereitung.

Preispolitik

Kommunikationspolitik

Distributionspolitik

Marketing-Mix

Absatzwege

In dieser Lektion lernst Du, wie Du verschiedene Instrumente der Absatzpolitik optimal miteinander kombinieren kannst. Dabei musst Du qualitative, quantitative und zeitliche Aspekte beachten. Außerdem lernst Du für Deine IHK-Abschlussprüfung, in welcher Beziehung die absatzpolitischen Instrumente zueinander stehen können.

Wettbewerbsrechtliche Gesetze